Erkältung & Grippe natürlich versorgen

Bewährte Heilmittel aus der Natur und Erfahrungsheilkunde

einfach, natürlich, und die Selbstheilungskräfte aufbauend – statt üble Nebenwirkungen zu erzeugen:

bei Grippalen Infekten, Erkältung, Angina (Halsentzündung)

  1. Der Körper fordert bewusste Zeit für Ruhe – also gönnen sie ihm/sich diese !!!
    Eine natürliche Reaktion bei einem Infekt ist auch Appetitlosigkeit, d.h. Der Körper weiss in seiner intuitiven Weisheit, dass er seine (Abwehr-)-kräfte jetzt besser ganz wo anders braucht als in der Verdauungsarbeit und spürt, dass ihm dazu eine ganz natürliche Fastenzeit jetzt dazu unterstützt. Also zwingen sie niemanden (vor allem Kinder nicht) zum Essen. Die „kräftigende Hühnerbrühe“ ist daher ebenso belastend und somit fehl am Platz!!! Fühlt ein Kind Appetit wird es entsprechende Wünsche äussern.
  2. wichtig ist – ob bei Durst oder nicht Durst, vor allem wenn auch noch Fieber dazu kommt, das Trinken nicht vergessen! Denn natürliches Wasser ist neben Sauerstoff der wichtigste Energiespender für all unsere Körperzellen und Stoffwechselvorgänge.


bei Halsentzündung:

  • mit warmem Salzwasser gurgeln (gemeint ist hier im Text immer: am besten ist einfaches Meer- oder Gebirgs-Salz, ohne Jod oder Fluorzusätze!!!)
  • warmer Zwiebelwickel um den Hals (ganz leicht am besten in Olivenöl angedünstete Ziebeln, in dünnes Tuch einschlagen, um den Hals legen)
- Thymiantee oder Tropfen
Jedes dieser 3 bindet Krankheitserreger und Gifftstoffe, (wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, desinfizierend) und stärkt das Immunsytem. Sie gehören zu den natürlichen „Antibiotika“.
  • 
der einfachste und beste Hustensaft:
- Zwiebel-Honig-Saft
(1 Zwiebel grob schneiden, roh mit 1 Teelöffel Honig vermischen, abgedeckt stehen lassen. nach kurzer Zeit bildet sich ein brauner Saft. Davon immer mal wieder einen Löffel nehmen.) täglich frisch ansetzen. (Bei Babies empfiehlt sich besonders Fenchel-Honig, der beruhigt auch noch Bauch und Verdauungssystem)

bei Husten:

warmer Zwiebelwickel auf den Brustkorb (ganz leicht am besten in Olivenöl angedünstete Ziebeln, in dünnes Tuch einschlagen, und auf die Bust legen)

bei Schnupfen, verstopfter Nase und Nebenhöhleninfekten:

  • Dampfbad mit Salzwasser (Schüssel oder Topf mit heissem Wasser, 1-2 Esslöffel Salz (ohne Jod oder Fluorzusätze)
  • Nasenspülungen mit Salzwasser


allgemein vorbeugend oder bei Erkältung sind:

  • reiner schwarzer Holundersaft ohne Zucker (Drogerie oder Reformhaus) heiss mit einem Teelöffel Honig trinken. „Holunderpunsch“
  • Fussbad mit Salzwasser (2-3 Esslöffel Salz auf eine Schüssel geben) Temperatur ansteigend (das heisst. daneben eine Kanne mit sehr heissem Wasser, immer etwas dazu geben – Vorsicht, nur nicht die Füsse damit verbrühen) regt Stoffwechsel und Ausleitung an.
  • Vollbad mit Salz (500g Salz, ohne Jod oder Fluorzusätze)

Homöopathieschild horizontal

Homöopathie wirkt ohne schädliche Nebenwirkungen

Und diverse bestens bewärte Pflanzliche und Homöopathische Mittel stehen uns für die speziellen Symptome zur Verfügung, sehr hilfreich, kostengünstig und vor allem ohne schädliche Nebenwirkungen!

Achtung: Antibiotika

Antibiotika bei jeder Gelegenheit gegeben, machen leider nicht nur die „bösen“ eindringenden Keime kaputt, sondern auch biologische Zellen und die natürlichen, für das Immunsystem so wichtigen nützlichen Darmflora-Bakterien. Noch dazu völlig wirkungslos bei viralen Infekten, schwächt man damit enorm das körpereigene Immunsystem selber Abwehrkräfte zu bilden und auf gesunde Art zu trainieren. Und gleichzeitig züchtet man damit immer resistentere und bösartigere Erreger.
Das heisst mit jeder Antibiotika-Therapie verschlechtert sich eigentlich die Gesamtlage in Richtung Chronifizierung oder immer wieder kehrender Infekte und das ständige „Anfällig sein“ für alles mögliche – egal ob es sich dabei um Halsentzündung, Blasenentzündung oder anderes handelt – …und die Folgen sind z.B. Schwäche, Unruhe, Konzentrationsstörungen, Desorientierung, Kopfschmerzen, diverse Organschwächen und diverse Allergien…. (Und – Zeit für etwas Ironie – diese daraus entstandene „Behandlungsbedürftigkeit“ freut natürlich auch den Apotheker und ist ja das einträgliche Ziel der Pharmaindustrie. Und zudem, schliesslich muss ja auch der Millionenschwere Diagnostik- und Gerätepark ein jeder Praxis und Klinik, sich nicht nur in kürzester Zeit amortisieren, sondern auch satte Gewinne abwerfen. Angstkampagnen genannt Werbung „vorsorglich“ und „nur zu ihrem Besten“ haben durchschlagende Wirkung, denn spielen doch „Weisskittelträger“ – bestens geschult – geschickt mit ihrer Autorität und dem enormen Vertrauensbonus der Menschen.)

Ob das sinnvoll ist, möge jeder selber entscheiden. – (Wenn überhaupt Antibiotika, nur im äussersten Notfall, das heisst, wenn das Leben unmittelbar bedroht ist. Und selbst das wäre Widersinnig, wie schon der Name sagt: „Anti-Biotika“ heisst nichts anderes als „Gegen das Leben“.)

Dabei gibt es weit bessere Alternativen aus der Natur- und Pflanzenheilkunde, die den Körper wieder in die natürliche, gesunde und Lebensbejaende Eigenfähigkeit und Widerstandsfähigkeit bringen.

Fieber

auch mehrere Tage – ist ein natürlicher Prozess des Körpers und keine Krankheit, die grundsätzlich bekämpft oder behandelt sein muss. – bei Kindern wie bei Erwachsenen!
Gerade bei Kindern, die durch das Entdecken und den Kontakt mit ihrem Umfeld ganz natürlich vermehrt ihr Immunsystem trainieren, und oftmals alle möglichen Infekte mit ein paar Tagen Bauchweh, grippeähnlichen Symptomen und hohem Fieber um die 40°C erledigen. Zeigt es doch, dass zur Zeit Stoffwechsel und eigene Abwehrkräfte auf Hochtouren arbeiten (können). Dieses jedes Mal schon umgehend zu unterdrücken, würde dauerhaft schaden und das natürliche körpereigene Immunsystem immer mehr schwächen.
Bitte denken Sie daran, dass die Homöopathie Krankheiten nicht unterdrückt, sondern durch die Stärkung der natürlichen körpereigenen Abwehrsysteme den Verlauf einer Erkrankung mildert und verkürzt, um dauerhaft gestärkt daraus hervor gehen zu können! – Dies erzeugt Freiheit und Unabhängigkeit.
In den Worten des berühmten Arztes Dr. William Osler verhält es sich in Bezug auf pharmazeutische Medikamente so:

„Der Mensch, der sich mit Pharmazeutika behandelt, muss sich zweimal erholen. Einmal von der Krankheit selbst und einmal von den Medikamenten.“

Dies erzeugt chronische Schwäche und dauerhafte Abhängigkeit.
Vorsicht vor:

Paracetamol – oft in Fieberzäpfchen für Kinder
z.B. „Ben–u-ron“, – Fiebersenkendes Mittel = Antipyretikum
Treupel – Zäpfchen noch schlimmer

Analgetikum = Schmerz – Mittel

Folgen dieser Pharma-Mittel:

  • Einschlafstörungen
  • Prostaglandin -Hemmer (stört Gewebshormone und Stoffwechselprozesse)
  • löst Allergie bei Frühblühern und Gräsern aus = Heuschnupfen
  • Krupphusten
  • Block Immunsystem Schulmedizin (Homöopathen nennen das eine Unterdrückung) → Fieberkrämpfe
    bei jedem Infekt Fieber unterdrücken → fördert spätere Ca- = Carcinom-Neigung (Krebs-Neigung)

AntibiotikumPenicillin… (vom Schimmelpilz)
über Tierfutter auch viel in Fleisch
Tetracycline = Breitband-Antibiotika, Amoxicillin…

Nystatin = Pilzmittel auch eine Art Antibiotika

Clostridium difficile (bei Antibiotika-therapie überwuchert er u.a. die anderen gesunden Darmkeime) →
Entero-colitis = Darmentzündungen ↔ fördert Candida albicans = Pilzbesiedelung im gesamten Verdauungskanal. → Verdauungsstörungen, Blutdruck- und Kreislaufstörungen etc.
Die Störung und Zerstörung der gesunden Darmflora erzeugt und verstärkt Immunschwäche, vermehrt die Anfälligkeit für diverse Erkrankungen und Infektionen.

Folgen dieser Pharma-Mittel:

Schädigung der Darmflora und Darmschleimhaut
überwuchern, stören und zerstören die anderen gesunden Darmkeime,
erzeugen Permeabilitätsstörungen = Gifte – werden ungehindert durchgelassen,
massive Störungen des natürlichen Immunsystems !!

Allergien, Neurodermitis
u.a. Allergie auf Tiere, Sonnenallergie
Schwindel, Verwirrtheit
Hör- und Sehstörungen
Parästhesien = Missempfinden
Krämpfe
Hyperkaliämie → Herzrhythmusstörungen, Angina pectorisähnliche Beschwerden, Krämpfe,
jucken Brust innen, Brustbein
Leberbelastung
Kiefer-knacken, oder sperre
Durchfall (Symbioflor nur kurz Hilfe)
Penicillin-Sykotiker → Eiterungsprozesse
Warzen
wund um den Mund herum
lagert in Ohren
Einschlafstörungen
Torticollis = Schiefhals
macht auf Dauer unfruchtbar
Störung im Mangan-Haushalt, Eisen-, Kupfer-, Kobalt-,

dickerhals

DIE PSYCHISCHE SEITE

bei Grippalen Infekten, Erkältung, Angina = Halsentzündung…

Die „Grösseren“ könnten auf die Sprache des Körpers hören und die gebotene Chance nutzen:
Die Geistige Ursache das heisst die Psycho-Somatische Seite dahinter zu klären, ganz neutral wie ein Beobachter ohne jede Bewertung, bringt Ruhe, Überblick, Zufriedenheit, Entwicklung und wirkliches Heilsein, und setzt dann wieder die blockierte Energie frei.
Vielleicht heisst das mal einen Gang zurückschalten, mit dem Kopf nicht mehr zuviel oder in zu kurzer Zeit wollen, vielleicht übertriebene Erwartungen an sich überprüfen und loslassen (2 entgegengesetzte Wünsche und Ziele z.B. ich kann nicht unbedingt mehr Leistungs-Erfolg wollen, wenn ich gleichzeitig mir sehnlichst mal mehr Zeit für mich und meine persönlichen Ziele wünsche) und vor allem heisst das auch, bestimmte Erwartungen an andere loslassen. – Ausatmen – Loslassen – Raum schaffen.
Sich statt dessen mal eine Ruhe- und Rückzugszeit gönnen (bewusst einplanen) und sich doch mal hinterfragen wo man mal wieder „Die Nase voll hatte“…, oder „zuviel am Hals hatte“ oder mal wieder „einen dicken Hals kriegen könnte“… und anstatt zu leiden und zu schmollen, sich zu ärgern oder zu grämen, sich jetzt mal in Ruhe Gedanken zu machen, was man selber (aus ganz ehrlichem Herzen) wirklich will und wie man das auf gesunde und respektvolle Weise selbst schnellst möglich ändern bzw. sich verwirklichen könnte. – Und: Geht nicht – gibt’s nicht! – denn wenn Jemand wirklich etwas verändern will, geht es immer! Treffen Sie nun aus dieser Ruhe des bewussten Sich-Einfühlens in das Ganze eine neue Entscheidung. – und es geht Ihnen, auch wenn der Körper noch seine Zeit braucht, umgehend schon spürbar besser!

Denn allgemein gilt:

Erreger schwirren ständig um uns herum, egal wo wir sind, ob im Büro oder beim Einkaufen oder zu Hause… und das macht uns normalerweise auch überhaupt nichts. Erst dann, wenn wir in einem emotional sehr bewertenden Moment uns Stress und Druck machen/ annehmen/ aufladen, erst dann fahren wir unbewusst unsere gesunden Abwehrkräfte runten und öffnen das Tor für die vermeintlichen Feinde / Herausforderungen. – oder die echten Chancen – je nach dem wie man das betrachtet.
In diesem Sinne wünsche ich gute Besserung und Gute Gesundheit !
(c) 2004 by Edi Maissen, Uetendorf

Ingrid Wilke

Praxis für Gesundheit und Lebensberatung
Heilpraktikerin, Homöopathin, Kinesiologin und Bewusstseins- Trainerin

Praxis-heil-sein.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s